Blutdruck, Messen, hoher Blutdruck, Druck
Der Blutdruck ist ein wichtiger Aspekt im Leben eines jeden Menschen, denn er sagt voraus, wie gesund oder ungesund
eine Person ist. Er hilft bei der Analyse, ob es einer Person gesundheitlich besser oder schlechter geht, und wenn der Blutdruck nicht auf einem bestimmten Niveau gehalten wird, kann er zum Tod führen.

Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren über:

(a). Was ist Blutdruck und wie wird er gemessen?
(b). Blutdruckmesswert und -bereich.
(b). Was ist der normale Bereich für die Blutdruckmessung?
(c). Gefahren von abnormalem Blutdruck und wie man ihn diagnostiziert.
(d). Wie man den Blutdruck zu Hause leicht messen und verfolgen kann.
(e). Einfache Tipps für einen gesunden Blutdruck.

Einführung

Haben Sie sich schon einmal über die beiden Zahlen in Ihrer Blutdruckmessung gewundert? Es ist erstaunlich, dass Ärzte die Bedeutung dieser Zahlen hervorheben, während wir keine Ahnung haben, was sie bedeuten. Eigentlich sagen diese Zahlen aus, wie stark Ihr Blut gegen die Wände Ihrer Arterien drückt. So wie Wasser, das sich in einem Schlauch staut, diesen beschädigen kann, kann auch Ihr eigenes Blut Ihre Arterien beschädigen und Sie anfälliger für Schlaganfälle und Herzstillstand machen.

Ein Blutdruckwert kann wie folgt aussehen: 120/80 mmHg. Die erste Zahl steht für den systolischen Blutdruck, d. h. den Druck, den das Blut beim Schlagen des Herzens auf die Arterien ausübt. Die zweite Zahl steht für den diastolischen Blutdruck, d. h. den Druck, den Ihr Blut ausübt, wenn Ihr Herz zwischen den Schlägen ruht. Sie können den Blutdruck mit zahlreichen Blutdruckmessgeräten messen. Dazu gehören ein Handgelenkmessgerät, ein ambulantes Blutdruckmessgerät oder ein zuverlässiges, altmodisches Gerät mit aufblasbarem Ball und Quecksilberblase. Unabhängig davon, welches Messgerät Sie verwenden, liegt ein Standard-Blutdruckmesswert immer innerhalb eines bestimmten Bereichs.

Blutdruckmesswert und -bereich

Blutdruck ist die Kraft, die auf die Wände der Blutgefäße, Arterien und Venen ausgeübt wird, wenn das Herz das Blut durch den Körper pumpt. Der Blutdruck, der in Millimeter Quecksilber gemessen wird, hat zwei verschiedene Messwerte. Der systolische Wert misst den Blutdruck, wenn das Herz schlägt oder sich zusammenzieht. Der diastolische Wert ist das Maß für den Druck zwischen den Kontraktionen und ist immer ein niedrigerer Wert.

In der Vergangenheit galt ein normaler Blutdruckbereich als weniger als 130/85 und mehr als 90/60, aber die Parameter haben sich in den letzten Jahren geändert. Jetzt gilt ein konstanter Wert von 120/80 oder mehr als Anzeichen für Bluthochdruck, eine Warnung, seine Gewohnheiten zu ändern und seinen Blutdruck zu senken. Der neue normale Blutdruckbereich liegt zwischen 90/60 und 119/79.

Niedrige Werte

Eine Blutdruckmessung von 90/60 gilt als grenzwertig niedrig. Ein Wert von 60/40 ist zu niedrig und muss medizinisch behandelt werden, um ihn zu korrigieren. Bei einem Blutdruck von nur 50/33 besteht die Gefahr, dass die inneren Organe dauerhaft geschädigt werden, weil sie nicht mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Extrem niedriger Blutdruck oder Hypotonie kann zum Koma oder zum Tod führen. Bei sehr kleinen Kindern und Sportlern liegen die Messwerte in der Regel am unteren Ende des normalen Blutdruckbereichs.

Höhere Werte

Wenn Ihre Blutdruckwerte konstant zwischen 120/80 und 140/90 liegen, haben Sie zwar keinen Bluthochdruck, aber Sie könnten sich in diese Richtung bewegen, wenn Sie Ihre Lebensweise nicht ändern. Ein Wert von 120/80 liegt im oberen Bereich des normalen Blutdruckbereichs. Ein normaler Blutdruckwert sollte idealerweise unter 120/80 liegen. Wenn Ihr Blutdruck höher ist, sollten Sie sich mehr bewegen, weniger Junkfood essen und weniger Salz, Zucker, Alkohol, Nikotin und gesättigte Fette zu sich nehmen.

Wenn Ihr Blutdruck zwischen 140/90 und 160/100 liegt, haben Sie Bluthochdruck im ersten Stadium. Sie sollten versuchen, Ihren Lebensstil zu ändern, und wenn das nicht ausreicht, um Ihren Blutdruck in einen normalen Bereich zu bringen, sollten Sie vielleicht Ihren Arzt nach verschreibungspflichtigen Medikamenten fragen.

Wenn Ihr Blutdruck 160/100 übersteigt, benötigen Sie unbedingt Medikamente, um das Problem zu beheben, da Sie ein sehr hohes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfall, Aneurysma oder Nierenversagen haben. Denken Sie daran, dass ein schwerer Bluthochdruck das Herz übermäßig belastet und dazu führen kann, dass die Blutgefäße in wichtigen Organen platzen. Schwerer Bluthochdruck kann tödlich sein und ist es auch.

Reguläre Tests

Reguläre Blutdruckmessungen sind aus mehreren Gründen sehr wichtig. Erstens reicht ein einziger Test nicht aus, um festzustellen, ob Ihre Messwerte im normalen Blutdruckbereich liegen. Der Blutdruck eines jeden Menschen verändert sich sehr stark, je nachdem, wie entspannt er sich fühlt und was er gerade tut. Um den durchschnittlichen Blutdruck einer Person zu bestimmen, sind mehrere Tests erforderlich.

Außerdem können Sie nur durch regelmäßige Tests feststellen, ob Ihr Blutdruck niedriger oder höher ist als er sein sollte. Deshalb sollten Sie sich regelmäßig von Ihrem Arzt untersuchen lassen. Alternativ können Sie sich auch ein Messgerät für zu Hause anschaffen, mit dem Sie bei Bedarf überprüfen können, ob Ihre Messwerte innerhalb des normalen Blutdruckbereichs liegen.

Was ist der normale Bereich für den Blutdruck

Um zu verstehen, was einen normalen Blutdruckwert ausmacht, ist es wichtig zu verstehen, was Blutdruck ist. Das Herz pumpt Blut durch die vier Herzkammern und in die großen Arterien, die das Blut durch das Kreislaufsystem durch den Körper transportieren. Dieser Druck wird gemessen, um die ersten Zahlen zu liefern, die durch eine Blutdruckmessung ermittelt werden. Wenn sich der Herzmuskel zwischen den Schlägen entspannt, kann der systolische Blutdruck gemessen werden.

Bei den meisten gesunden Menschen liegt der Blutdruck in einem bestimmten Bereich. Wer unter Stress, hohem Cholesterinspiegel oder Übergewicht leidet, hat regelmäßig erhöhte Herzfrequenzen, die als erhöhter Blutdruck bezeichnet werden. Am anderen Ende des Spektrums gibt es auch Menschen mit niedrigem Blutdruck, der jedoch fast immer auf eine Krankheit oder einen Blutverlust zurückzuführen ist. Ein sehr niedriger Blutdruck kann zu einem Schock und letztlich zum Tod führen.

Ein normaler Blutdruckwert liegt immer im Bereich von 120 bis 130 Schlägen pro Minute. Wenn jemand in glorreicher körperlicher Verfassung ist, wird der Herzschlag bei 120 oder weniger BPM, dem systolischen Druck, liegen. Der diastolische Druck liegt bei einer normalen Blutdruckmessung zwischen 80 und 90 Schlägen pro Minute. Ein normaler Blutdruckwert wird zum Beispiel mit 124/84 angegeben.

Ein noch besserer Standard-Blutdruckwert liegt unter 120 und unter 80, zum Beispiel 118/78. Dieser Wert weist auf einen normalen Blutdruckwert eines normalen, aktiven Erwachsenen hin. Zahlreiche Erwachsene haben Blutdruckwerte, die etwas höher sind als die Normwerte für die Allgemeinbevölkerung, aber nicht für sie. Ein hoher, aber immer noch normaler Blutdruckwert kann zwischen 130-139 für den systolischen Druck und 85-89 für den diastolischen Druck liegen.

Kinder haben unterschiedliche Blutdruckwerte. Ein normaler Blutdruckwert für Babys, zum Beispiel im Alter zwischen drei und fünf Jahren, liegt bei 116/76. Ein junger Teenager kann einen normalen Blutdruckwert von etwa 136/86 aufweisen. Kinder zwischen diesen Altersgruppen können einen normalen Blutdruckwert zwischen 122 und 136 für den systolischen Druck und 78-90 für den diastolischen Druck aufweisen.

Es ist zu beachten, dass der Standardblutdruck bei Kindern in einem niedrigeren Bereich liegt als bei Erwachsenen. Trotzdem ist ein Kind genauso gefährdet, Bluthochdruck zu entwickeln wie ein Erwachsener, wenn es sich nicht ausreichend bewegt und ernährt. Zu den Risikokindern gehören auch diejenigen, die medizinische Probleme haben oder Medikamente einnehmen, die den Blutdruck erhöhen.

Es ist gut, sich daran zu erinnern, dass der Blutdruck von Menschen nicht immer gleich hoch ist. Manchmal kann ein hoher Blutdruck durch Stress, Krankheit oder Hass verursacht werden. Zu wissen, was ein normaler Blutdruckwert ist, hilft Ihnen, Blutdruckwerte zu erkennen, die nicht so normal sind.

Gefahren von abnormalem Blutdruck und wie man ihn diagnostiziert

Der stille Killer. So wird Hypertonie oder Bluthochdruck im Volksmund genannt. Jeder Dritte leidet an Bluthochdruck, merkt es aber kaum, bis die wichtigsten Körperorgane in Mitleidenschaft gezogen werden. Dabei sind die Millionen von Erwachsenen mit grenzwertigen Blutdruckwerten noch gar nicht berücksichtigt. Ein Hoch auf unsere schnelle, aber ungesunde Fast-Food-Lebensweise. Bluthochdruck entsteht, wenn der Druck des Blutflusses gegen die Arterienwand zunimmt. Je länger er unbehandelt bleibt, desto schlimmer sind die Schäden, die er verursachen kann. Da der Bluthochdruck jedoch nur selten Symptome verursacht, trifft das Sprichwort „Vorbeugen ist besser als heilen“ auch auf den Bluthochdruck zu.

Der Blutdruck kann ein wichtiger Indikator für das gesamte kardiovaskuläre Wohlbefinden sein. Ein normaler Blutdruckwert ist ein Zeichen dafür, dass die Blutgefäße in gutem Zustand sind, während ein erhöhter Wert auf ein mögliches Gesundheitsproblem hinweisen könnte. Länger anhaltender Bluthochdruck belastet die Blutgefäße und das Herz und erhöht das Risiko eines Schlaganfalls, eines Herzinfarkts oder einer Nierenerkrankung.

Die Blutdruckanzeige wird immer als zwei Zahlen zusammen angezeigt, z. B. 120/80. Die zweite Zahl ist der diastolische Wert. Wenn die untere Zahl zwischen 80 und 89 liegt, spricht man von einem grenzwertig hohen diastolischen Blutdruck oder von einer Prä-Hypertonie. Bei einem hohen diastolischen Blutdruck steigt die Zahl auf über 90, und es kann eine Behandlung erforderlich sein, um die Zahl wieder zu senken.

Andererseits gilt eine erste Zahl von 130-139 als grenzwertig hoch, und eine Zahl über 140 ist hoch. In den meisten Fällen, wenn der systolische Druck steigt, wird auch ein hoher diastolischer Blutdruck gemessen. Es gibt jedoch auch Fälle, in denen der systolische Druck von selbst ansteigt, während der diastolische Wert völlig normal bleibt. Dies wird als isolierter systolischer Bluthochdruck bezeichnet und tritt normalerweise bei älteren Patienten auf.

Wenn man einen hohen diastolischen Blutdruckwert hat, muss man die notwendigen Schritte unternehmen, um den Blutdruck wieder auf ein normales Niveau zu bringen, um das Risiko anderer Gesundheitsprobleme in der Zukunft zu verringern. Zu diesen notwendigen Schritten gehören auch Änderungen des Lebensstils, wie z. B. eine gesunde Ernährung, tägliche Bewegung und die Aufgabe des Rauchens. In einigen Fällen werden auch Medikamente benötigt, um den hohen diastolischen Blutdruck zu senken.

Es ist wichtig, die Symptome des hohen diastolischen Blutdrucks zu notieren, um die Krankheit so früh wie möglich zu behandeln. Es ist wichtig zu wissen, dass Medikamente den Bluthochdruck nicht wirklich heilen, sondern nur kontrollieren können, solange man die Medikamente richtig einnimmt. Aus diesem Grund nehmen die meisten Patienten, die mit der Einnahme von Medikamenten gegen Bluthochdruck beginnen, diese ein Leben lang ein.

Ein hoher diastolischer Blutdruck ist ein erhebliches Gesundheitsproblem, das mit dem Arzt besprochen werden sollte. Um die mit Bluthochdruck verbundenen Gesundheitsgefahren zu vermeiden, muss man dafür sorgen, dass der Blutdruck regelmäßig kontrolliert wird, und mit dem Arzt über jede Veränderung der Werte sprechen.

Was Ihr Blutdruckwert über Sie aussagt

Ein gesunder Blutdruckwert von 120 über 80 sagt aus, dass Ihr Herz-Kreislauf-System ordnungsgemäß funktioniert und in Ordnung ist. Andererseits sind Werte von 120-139/80-89 ein Anzeichen für Bluthochdruck, und Sie müssen dies wissen, bevor Schaden entsteht.

Blutdruckkontrollen sind ein wichtiger, schmerzloser Test, den Ihre Arztpraxis bei jedem Besuch oder jährlich durchführen sollte. Eine Überwachung zu Hause kann notwendig werden, wenn Ihr Blutdruck zu steigen beginnt. Blutdruckmessungen sind ein nicht-invasiver Weg, Ihrem Arzt viel über Ihr Herz, Ihre Blutgefäße und Ihr gesamtes kardiovaskuläres System mitzuteilen. Mehr als 70 Millionen amerikanische Erwachsene leiden an Bluthochdruck.

Ihr Blutdruckwert ist wie eine Momentaufnahme, die zeigt, wie viel Druck verwendet wird, um Blut durch Ihren Körper zu pumpen. Ein zu niedriger Druck bedeutet, dass das Blut nicht in der Lage ist, Sauerstoff und Nährstoffe durch den Körper zu transportieren. Auf diese Weise ernährt sich Ihr Körper, indem er jede einzelne Zelle mit Nährstoffen versorgt.

Um zu wissen, wie man Bluthochdruck in den Griff bekommt, muss man die verschiedenen Stufen verstehen. Ein normaler Blutdruckwert liegt bei 120/80 mm Hg, jeder höhere Wert gilt als Bluthochdruck. Es gibt verschiedene Phasen der Hypertonie, und Ihre individuellen Messwerte bestimmen die Behandlungsmöglichkeiten zur Senkung des Bluthochdrucks.

Die erste Phase der Hypertonie liegt zwischen 120/80 und 139/89. Änderungen des Lebensstils wie Ernährung und Bewegung sind in der Regel die einzigen Behandlungsmöglichkeiten, um die gefährlichen Blutdruckwerte in diesem Stadium zu senken. Wenn Ihr Blutdruck 140/90 und mehr beträgt, sind auch Medikamente notwendig, um den Bluthochdruck zu senken.

Sie sollten wissen, dass Alkohol nachweislich den Blutdruck erhöht. Wenn Ihr Blutdruck zu hoch ist oder Ihr Arzt sich Sorgen macht, sollten Sie daher den Konsum alkoholischer Getränke auf ein Minimum beschränken, damit Ihr Blutdruck nicht ansteigt.

Beim Einkaufen von Lebensmitteln lohnt es sich, die Zutatenliste zu lesen, um die Menge an Natrium und Fetten zu bestimmen, die in einer Diät für Bluthochdruck angegeben ist, die in der Regel vom diagnostizierenden Arzt angeboten wird. Wenn bei Ihnen Bluthochdruck diagnostiziert wurde, d. h. wenn Sie an der Grenze zur Entwicklung von Bluthochdruck stehen,

sollten Sie eine Bluthochdruckdiät einhalten. Ihr Arzt sollte einen solchen für Sie bereithalten. Möglicherweise werden Sie feststellen, dass Sie einige Lebensmittel nur eingeschränkt vertragen, was bei anderen Menschen mit Bluthochdruck nicht der Fall ist. Jeder Fall ist individuell, und jeder Mensch reagiert unterschiedlich empfindlich auf Lebensmittel.

Wenn keine Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, kann Bluthochdruck ernsthafte Probleme verursachen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie ein Blutdruckmessprotokoll führen und mit Ihrem Arzt sprechen. Anhand dieser Informationen kann der Arzt den Schweregrad Ihrer Erkrankung besser einschätzen.

Möglichkeiten zur einfachen Messung und Überwachung des Blutdrucks zu Hause

Wenn Sie mit einem Blutdruckproblem (entweder zu hoch oder zu niedrig) zu kämpfen haben und Ihr Arzt den Blutdruck genauer im Auge behalten möchte, sollten Sie vielleicht ein Blutdruckmessgerät für zu Hause in Erwägung ziehen.

Eine der grundlegenden Messungen Ihrer Herzgesundheit ist Ihr Blutdruck. Je besser Sie den Blutdruck messen können, desto besser kann Ihr Arzt überwachen, wie Ihr Kreislaufsystem funktioniert. Deshalb lassen Sie bei jedem Arztbesuch Ihren Blutdruck messen. Er ist ein wichtiger Indikator dafür, wie es Ihnen geht.

Aber niemand möchte die Zeit und das Geld für einen Arztbesuch aufwenden, nur um seinen Blutdruck messen zu lassen.

Die Alternative?

Ein Blutdruckmessgerät für zu Hause.

Heutzutage gibt es sie in verschiedenen Formen … mit Fingermanschetten, Handgelenkmanschetten und Armmanschetten. Manuelle Blutdruckmessgeräte können etwas sperrig und schwierig zu bedienen sein (sie ähneln denen, die Ihr Arzt verwendet, und erfordern den Kauf eines Stethoskops), aber sie sind sehr genau. Elektronische oder digitale Monitore sind einfach zu bedienen, obwohl sie möglicherweise mehrere Messungen erfordern, bevor Sie genaue Zahlen erhalten.

Die Preise können je nach den von Ihnen gewünschten Funktionen zwischen 25 und 300 Dollar variieren.

Bevor Sie losrennen und einen Monitor kaufen, sollten Sie sich zunächst mit Ihrem Arzt beraten. Lassen Sie sich von ihm darüber aufklären, welche Art von Messgerät für Sie am besten geeignet ist, wie man es richtig benutzt, wie man die Ergebnisse richtig abliest und die genauesten Werte erhält und wie man ein Tagebuch über die Ergebnisse führt. Es nützt nichts, Ihren Blutdruck zu überwachen, wenn Sie die Ergebnisse nicht mit Ihrem Arzt teilen.

In der Regel sollte ein gesunder Mensch einen systolischen Druckwert von höchstens 130 mm Hg und einen diastolischen Druckwert von etwa 80 mm Hg haben. Idealerweise liegt der Blutdruckwert für eine durchschnittliche Person bei 120/80.

Diese Werte sollten von einem Arzt genau überprüft werden, da sie je nach Situation schwanken können. Ein hoher Wert kann zum Beispiel auf vorübergehende Angst oder Aufregung zurückzuführen sein. Aus diesem Grund ist es hilfreich, wenn Ihr Hausarzt eine Anamnese Ihrer Messwerte erstellt. So kann er feststellen, ob Sie sich in einem idealen Blutdruckbereich befinden oder ob es Grund zur Sorge gibt.

Die Verwendung eines Blutdruckmessgeräts für zu Hause kann ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von Bluthochdruck sein. Es kann Ihrem Arzt dabei helfen festzustellen, ob Ihre Lebensstiländerungen oder Ihre Medikamente den gewünschten Erfolg bringen oder nicht. Und es kann Ihnen helfen, künftige Entscheidungen über Ihre Herzgesundheit zu treffen.

Einfache Tipps für einen gesunden Blutdruck

Ärzte können keine genaue Ursache für Bluthochdruck finden, aber die meisten Wissenschaftler sind sich einig, dass er häufig als Folge verschiedener Risikofaktoren auftritt, wie z. B. unzureichende körperliche Bewegung, ein anstrengender Lebensstil, schlechte Ernährung und Konsum von Alkohol und Tabakwaren. Auch Fettleibigkeit und ein hoher Salzkonsum tragen bekanntermaßen zur Entstehung von Bluthochdruck bei. Einige Medikamente, z. B. gegen Asthma und Erkältungen, erhöhen ebenfalls den Blutdruck, ebenso wie Verhütungsmittel und Medikamente, die die Symptome der Wechseljahre lindern.

Alles, was einfach zu teuer ist, ist definitiv gesundheitsschädlich. Dieser Satz gerät bei den meisten von uns in Vergessenheit. Es gibt viele Dinge in unserer Nähe, die die Menschen sicherlich bekommen können, sowie zu schätzen wissen. In diesem Zeitalter der Modernisierung sind die Dinge fast zugänglich. Dennoch vernachlässigen wir alle oft die grundlegende Wahrheit, dass wir hier auf dieser Welt sind, um alles zu genießen, was die Welt uns gibt, aber es wird nicht lange dauern. Gefühlsmäßig sagen wir, dass wir alle nicht lange leben werden, aber das, was wir heute tun sollten, macht das Leben viel kürzer. Wir übersehen oft, dass unser Körper wertvoll ist, deshalb müssen wir von ihm profitieren, aber oft glauben wir, dass unser Körper die Verantwortung hat, für uns alle zu sorgen. Wir alle missbrauchen ihn. Wir alle nehmen Mahlzeiten zu uns, die den Zustand unseres Körpers verschlechtern würden. Wir führen Punkte, die wir wissen, sind schädlich für unsere Gesundheit, und wir nehmen nur für die allererste Sache, dass wir gemeint sind, zu prüfen, und das ist, um unsere Gesundheit zu überwachen.

Die tatsächliche Druck bei der Arbeit, Alterung, unzureichende Aufnahme im Zusammenhang mit Vitaminen, Laster, höhere Mengen an alkoholischen Getränken Verwendung, unzureichende körperliche Aktivität sowie eine inaktive Lebensweise sind nur einige der Ursachen von Bluthochdruck. Bluthochdruck gehört zu den typischsten Krankheiten, die sich verschlimmern können, wenn man sie in Kauf nimmt. Die meiste Zeit, Personen, die Bluthochdruck haben keine Ahnung haben, wissen, dass sie derzeit von 1 leiden und dieser Mangel an Wissen kann weitergehen. Zu den besten Möglichkeiten zur Verwaltung und Überwachung der Gesundheit ist eigentlich die Verwendung von Blutdruck chart.

Hypertension kann die Messung von der Druck im Zusammenhang mit Blutstrom, der durch eine individuelle Körper reist, wenn erstellt, 2 Zahlen gegeben sind: die systolische, dass der höchste Druck dokumentiert, wenn das Herz pumpt Blutstrom und diastolische, dass die billigste Stress, wenn die kardiovaskuläre entspannt ist. Die Bedeutung dieses Diagramms liegt darin, dass es genau angibt, in welche Kategorie der Bluthochdruck fällt. Die Blutdrucktabelle bietet 3 Kategorien – die normale Phase, Bluthochdruck Phase 1 und Phase 2. Es ist von entscheidender Bedeutung für den Einzelnen zu verstehen, die tatsächliche Tabelle, um sicherzustellen, dass frühe Behandlungen verwendet werden können, wenn der Kampf mit Bluthochdruck.

Hypertension ist nicht sehr schwer zu heilen, sondern braucht mehr Ausdauer und zu verwalten. Richtige Ernährung muss angenommen werden, sowie viel Schlaf. Diese besondere Krankheit kann schwerwiegend sein, sowie kann zu einer lebensbedrohlichen Krankheit führen, wenn Vorsichtsmaßnahmen nicht getroffen werden. Es kann eine Person zu jeder Zeit des Tages zu zerstören und in was auch immer Szenario ist er in.

Zusammenfassend gibt es viele Blutdruckdiagramme auf dem Web und Gesundheitsversorgung Bücher zugänglich. Dennoch ist es einfach, eine herunterzuladen, aber bevor Sie dies tun, muss der Blutdruck gemessen werden. Wann immer Ihr Bluthochdruck tatsächlich in einem Zentrum genommen wird, liest der Arzt in der Regel diese durch einen Blutdruck Diagramm, so dass er leicht zu diagnostizieren, die einzelnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.